Thüringens Energiewende wird sektorenübergreifend – Theen e.V. setzt sich mit den digitalen Herausforderungen auseinander

Von | 26. Juli 2017

logo

Vereine, die sich für die Energiewende engagieren, unterstützen sich auch gegenseitig: So möchte SmartGridsBW eine besonders attraktive Veranstaltung des Thüringer Erneuerbare Energien Netzwerk e.V. (Theen) vorstellen.

Theen hat es sich zum Ziel gesetzt, die Energiewende in Thüringen und aus Thüringen heraus aktiv zu gestalten. Über die sektorenübergreifende Bündelung von Kompetenzen und Know-How der unterschiedlichen Theen-Mitglieder soll Thüringen zu einem Leuchtturm der integrierten, systemischen Energiewende werden.

Grafik

Den Herausforderungen aber auch Potentialen der Digitalisierung im Kontext des Wandels des Energiesystems widmet Theen ein eigenes Fachforum am 7. September in Erfurt. Themen wie digitale Wertschöpfungsketten, IT-Sicherheit und neue Geschäftsmodelle werden dort branchenübergreifend von Experten aus Industrie, Forschung und Energieversorgung diskutiert. Der Erfahrungs- und Informationsaustausch sowie die Möglichkeit, neue Kontakte oder Partnerschaften zu knüpfen, stehen dabei im Fokus. Zum gesamten Programm geht’s hier.

Fachforum Bild

Unter dem Leitspruch “Thüringer Energiewendekompetenz für die Welt“ sollen die innovativen Ideen und Ansätze des Netzwerks national und international Akzente setzen und so Fortschritte vorantreiben. Theen versteht die Energiewende auch als eine Frage der Verantwortung gegenüber kommenden Generationen. Die Bereitschaft, sich für einen grundlegenden Wandel unseres Energiesystems zu öffnen, aus dieser Perspektive heraus zu betrachten, dürfte manche Veränderung weniger einschneidend erscheinen lassen.

Beitrag teilen: